Testamentsspenden / Zustiftungen

Ihr Pfeil, den Sie in die Ewigkeit schießen.

Mit einer Testamentsspende oder Zustiftung zu Lebzeiten, setzen Sie ein Zeichen für eine bessere Zukunft in unserer Gesellschaft! Werden Kinder- und Jugendarmut in Deutschland eines Tages besiegt sein oder werden sie immer stärker zunehmen?

Unsere Gesellschaft verliert zur Zeit ihre Mitte.
Viele Familien sind vom Wandel unserer Gesellschaft betroffen. Sie driften in die Armut und Sozialhilfe ab. Besonders stark kann man diese Entwicklung im Ruhrgebiet beobachten.  Hier sind die Kinder dieser Familien extrem hart betroffen. Und genau an diesem Punkt setzt unsere Arbeit an. Mit Partnern haben wir Hilfsprojekte ins Leben gerufen, die diese Kinder unterstützen.

Die europäische Union und viele verantwortliche Politiker in Deutschland haben sich zum Ziel gesetzt, diese Probleme in den kommenden Jahrzehnten, in beherzten Schritten, zu lösen. Aber gleichzeitig ist festzustellen, dass immer weniger Geld, von Seiten des Staates und der Kirchen, für diese Projekte zur Verfügung gestellt wird. Ein Teufelskreis mit einer starken Spiralwirkung nach unten. Hier sind alle gefordert. Wenn wir die Verantwortung für unsere Gesellschaft und unser Land übernehmen wollen, können wir hier nicht mehr wegsehen. An dieser Stelle muss gehandelt werden. Das große soziale Gefälle birgt erhebliche Gefahren für die Zukunft unseres Landes. Sie kann zu Unfrieden, Terror und starken Spannungen, unter den verschiedenen Gesellschaftsgruppen, führen. Der soziale Friede ist langfristig in Gefahr!

Auf welche Weise können wir helfen?
Die Kinder von Heute sind die Erwachsenen von Morgen und werden somit die Zukunft unseres Landes gestalten. Darum möchten wir Ihnen, durch gezielte Hilfe zur Selbsthilfe, die Chance geben, sich aus ihrem Armutskreislauf zu lösen. Das geschieht aber nicht durch Almosen und Zuwendungen, sondern durch gezielte Projekte, in denen die Kinder Eigeninitiative ergreifen müssen.

Eckpfeiler sind hierbei eine ausreichende und gesunde Ernährung und eine sinnvolle
Schul- und Berufsausbildung. Entscheidend ist dabei, dass die geförderten Kinder und Jugendlichen Eigeninitiative ergreifen und verinnerlichen, dass sie für sich selber verantwortlich sind, damit sie später auf eigenen Beinen stehen können.
Wir versuchen soziale und ethische Werte zu vermitteln. Wenn sich diese Gedanken verbreiten und viele in unserem Land so handeln würden, könnten die befürchteten sozialen Unruhen und Konflikte vermieden werden.

Für weitere Informationen öffnen Sie bitte die PDF-Datei Testamentsspenden/Zustiftungen.

 

Sollten Sie sich mit dem Thema Testamentszustiftungen / -spenden befassen und somit einen "Pfeil in die Ewigkeit schießen", setzen Sie sich bitte mit Rechtsanwalt und Steuerberater Thomas Kiehne in Verbindung. Herr Kiehne wird Sie professionell und kostenlos zu diesem Thema beraten.

Mail: kiehne(at)kiehneweiser.de