Arnd Brechmann
Arnd Brechmann

geboren 1964 in Essen, nach Abitur berufliche und akademische Ausbildung, Bereichsdirektor der Sparkasse Essen, zertifizierter Stiftungsberater, Ehemann und glücklicher Vater von drei Kindern, bekennender und praktizierender katholischer Christ.

"Damit das Leben junger Menschen gelingt ist das Credo des Jugendapostels der katholischen Kirche, des heiligen Don Giovanni Bosco. Die Eheleute Freddy Fischer setzen ein markantes Zeichen in den Zeiten des Egoismus und der Gleichgültigkeit. Ich bin dafür sehr dankbar im Namen vieler Kinder und Jugendlicher, die hier mitten im Ruhrgebiet nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Daher bin ich gerne Zeit- und Ideenstifter für die Ziele und Ambitionen der freddy fischer stiftung, damit das Leben auch vieler der benachteiligten Kinder gelingen möge."

Arnd Brechmann
Katja Diemer

geboren 1976 in Rheinberg, verheiratet, Mutter von zwei Kindern, lebt mit der Familie in Moers. Der berufliche Weg ist geprägt von verschiedenen Stationen im Ruhrgebiet: Banklehre in Duisburg, betriebswirtschaftliches Studium in Essen, arbeitet seit vielen Jahren in Oberhausen.

"Wir leben Mitgefühl. So lautet das kurze und hinreißende Motto der freddy fischer stiftung. Stefanie und Freddy Fischer haben es nicht nur zum Leitmotiv ihrer Stiftung ernannt, sondern sie leben uns diese Botschaft auch regelmäßig vor; im Großen wie im Kleinen. 
Zudem stiften sie ihre Mitmenschen an, es ihnen gleich zu tun und ein wenig achtsamer und verantwortungsbewusster durch das Leben zu gehen. Und sehr häufig gelingt ihnen das auch. Was für ein Glück! Ein großes Glück. Für unsere Gesellschaft. Für die freddy fischer stiftung. Und für jeden einzelnen von uns, der sich von ihnen anstecken lässt. Von Herzen freue ich mich sagen zu können: Ich bin dabei! Gerne engagiere ich mich und helfe dabei, benachteiligten Kindern im Ruhrgebiet eine faire Chance auf Bildung und auf eine wertvolle Zukunft zu geben."
Lasst uns aufeinander achten und uns zur Liebe und zu guten Taten anspornen.
(Hebr 10,24)

Arnd Brechmann
Dirk Hollands

1971 in Essen geboren, verheiratet und Vater eines Sohnes aus erster Ehe. Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, seit 1994 im Geschäftsbereich Gebäudereinigung, Gebäudedienste und Facility-Management tätig. Als Unternehmer hat er für namhafte Kunden aus Handel und Industrie erfolgreich innovative Konzepte entwickelt. 2009 gründete er die Grünhage Gebäudedienste GmbH mit der Aussage "Menschen vor Ort - jeden Tag".

"Im täglichen Kampf um Aufträge und Kunden vergessen viele Menschen oft, dass unsere Dienstleistungen von Menschen erbracht werden und dies jeden Tag. Wir wollen mit Menschen für Menschen da sein, nicht anonym und versteckt die Dienstleistungen erbringen. Das Motto der freddy fischer stiftung "Wir leben Mitgefühl" hat uns begeistert und deshalb möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, auch hier Menschen zu begleiten und zu helfen."

Silke Liese
Michaela Klaas

geboren 1984 in Essen, glücklich verheiratet. Ausbildung zur Bankkauffrau, Weiterbildung zur Fachwirtin und berufsbegleitendes Studium zum Certified Wealth Manager.

"Ich bin Beraterin im Bereich Private Banking der BHF-Bank AG. Mit überdurchschnittlichem Engagement und der Freude mit Liebe zu helfen, unterstützt die freddy fischer stiftung Kinder, Jugendliche und junge Familien. Im Rahmen des Friendrasing-Konzeptes darf auch ich ein Teil dieser mit Herz gelebten Stiftung sein. Verantwortlich für den Bereich Vermögensmanagement und den Essener Firmenlauf unterstütze ich das Stiftungsteam."

Silke Liese
Alexander Kleinrensing

geboren 1991 in Duisburg, nach dem Abitur Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton bei der Bavaria Film, Abschluss 2014. Dreht zur Zeit die erste Folge zu einer neuen Video on Demand Serienidee.

"Unermüdliche und herzensgute Hilfsaktionen bestimmen den Alltag der freddy fischer stiftung, wie ich es selbst schon erleben durfte. Mit den modernen Medien möchte ich helfen diese Taten an die Öffentlichkeit zu bringen, die Stiftung wachsen zu lassen und mehr Menschen in Not eine helfende Hand zu schenken, indem wir Jung und Alt begeistern. Mit Mitte 20 Jahren fühle ich mich als Knotenpunkt der Generationen und versuche den Projekten der Stiftung ein Gesicht zu geben."

Silke Liese
Michael Passon

geboren 1972 in Orsoy, verheiratet, zwei Töchter. Beruflicher Werdegang: Teilzeit-Postbote, Diplom-Sportlehrer, Leiter NRZ/WAZ Moers und Unternehmenskommunikation/Marketing einer Genossenschaftsbank. Hauptamtlich: Mensch.
 
"Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir in einer heterogenen und gerade darum funktionierenden Gesellschaft leben. Gemeinsam kann es gelingen, die immer größeren sozialen Herausforderungen zu bewältigen. Dabei ist es Menschenpflicht, dass sich die Starken für die Schwachen einsetzen. Dass sie Verantwortung übernehmen. Darum habe ich 2008 gemeinsam mit einigen Mitstreitern den Verein ,Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut!‘ gegründet, heute ein schlagkräftiges kleines Hilfswerk und Teil des Moerser Jugendhilfeplans. Gemeinsame Ziele bescheren wichtige Begegnungen. Familie Fischer, die ihr soziales Selbstverständnis so glaubwürdig und kreativ in den Dienst dieser Gesellschaft stellt, fördert die Klartext-Idee von Beginn an. Und meine Aufgabe im Rat der freddy fischer stiftung mit ihrem sympathischen und engagierten Team ist für mich Ehrensache wie Herzensangelegenheit zugleich.“

Silke Liese
Andreas Schulte-Kemper

geboren 1983 in Marl, Ausbildung zum Bankkaufmann, Studium zum Diplom Kaufmann an der FOM Essen, Sprecher des Vorstands der FAKT Financial Services AG.

"Seit 2013 unterstütze ich den Don Bosco Club und die Freie Schule Essen, durch eine jährlich stattfindende Weihnachtsaktion mit Wunschzetteln und feierlicher Geschenkübergabe, sowie mit dem „Erlaufen“ von Spendengeldern. Mir ist es sehr wichtig, dass man durch körperlichen Einsatz und Konstanz sein Engagement den Kindern nahe bringt. So sehr ich auch Geldspenden begrüße, versuche ich hierdurch auch eine zusätzliche persönliche Verbindung aufzubauen. Durch die neue Verbindung mit der freddy stiftung freue ich mich, dass wir zukünftig noch gezielter und wirkungsvoller gemeinsam unterstützen werden."

Silke Liese
Waltraut Schultz

geboren 1950, aufgewachsen in Essen, nach mittlerer Reife, berufliche Ausbildung zur Industriekauffrau, verheiratet und Mutter von 2  Kindern. Seit 1985 in der Automatenbranche und seit 1997 als Team-Assistentin bei msp Münzspielpartner in Essen tätig.

"Da ich selber zwei Kinder habe, weiß ich wie wichtig es ist, dass Kinder in Geborgenheit, mit viel Vertrauen und Liebe aufwachsen müssen, dass wir Ihnen eine gute Bildung und soziale Kompetenz vermitteln müssen, damit sie als Erwachsene ihren eigenen Weg gehen können. Kinder sind unsere Zukunft. Sie sind ein wertvolles Gut, dass uns nur leihweise gegeben wird und mit dem wir sorgsam umgehen müssen. Hier sollte man in keiner Weise sparen, weder mit Geld noch mit persönlichem Engagement.

Aus diesem Grund finde ich es wichtig, die freddy fischer stiftung zu unterstützen, da hier Kindern und Jugendlichen eine Chance aufgetan wird, Unterstützung zu erhalten, die die Eltern und Angehörigen, aus welchen Gründen auch immer, nicht gewährleisten können. Diese jungen Menschen dürfen nicht im Abseits stehen, sondern Sie müssen stark gemacht werden, damit sie als Erwachsene  auf eigenen Beinen stehen  und ihr Leben selber in die Hand nehmen können. Die Angebote der Stiftung, Tafel, Hausaufgabenbetreuung, Schul- und Ausbildungshilfen runden das Gesamtbild ab. Hier bekommen auch die Schwächsten unserer Gesellschaft das nötige Rüstzeug."

Silke Liese
Tim Wittenbecher

geboren 1967 in Hamburg, Wirtschaftsingenieur, studiert im wilden Berlin der 90er. Verheiratet, 2 Kinder (12, 18).
17 Jahre Automaten-Industrie vom Export Manager bis zum Geschäftsführer - alles mal versucht aber am Ende doch gefunden, dass es schöner ist, Leuchttürme umzubauen und als Mini Hotels zu vermieten. 
Derzeit als Gründer und Geschäftsführer der Floatel GmbH dabei, ein kleines Leuchtturm Imperium aufzubauen. 3 sind es schon aber die schönsten Türme in Spanien und Italien sollen noch folgen.

"Die freddy fischer stiftung begegleite ich schon seit der 1. Stunde. Als Bewunderer, Helfer, Mitläufer, Vernetzer, Spender und jetzt auch als Friendraiser, was nach meinem Verständnis all die bisherigen Rollen unter einem Begriff zusammenfasst und das Ganze offiziell werden lässt. Von Berlin aus möchte ich der Stiftung helfen, die Berliner Aktivitäten zu begleiten, als Ansprechpartner vor Ort einen kleinen Beitrag leisten und vielleicht die eine oder andere Idee beisteuern."

Silke Liese
Ibrahim Yetim (MdL)

1965 in Dinslaken geboren, lebt heute in Moers. Gelernter Bergmechaniker, arbeitete mehrere Jahre unter Tage. Parallel dazu Absolvierung des Abiturs auf dem Abendgymnasium und anschließend erfolgreiches Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Essen.

"Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit den Schwierigkeiten der sozial schwächeren in unserer Gesellschaft. Natürlich sind insbesondere die 'kleinen' diejenigen, um die wir uns als Gesellschaft kümmern müssen. Das tut die freddy fischer stiftung vorbildlich. Deshalb bin ich dabei!"