Silke Liese
Rupert M. Blessing

geboren in München, nach erfolgreichem Abschluss an einem privaten Wirtschaftsgymnasium wurde auf selbstständiger Basis eine kaufmännische Laufbahn eingeschlagen. Der Themenschwerpunkt lag hierbei in der konzeptionellen Ausarbeitung etwaiger Marketing- und Unternehmensentwicklungen von bundesweit sowie europäisch ausgerichteten Firmen. Bereits mehrfach wurden seine Strategie- und Unternehmenskonzeptionen für die innovative Art prämiert. Bis zum heutigen Tage ist Herr Blessing mehreren Firmen als Berater, Partner und Gesellschafter in leitender Position vorständig, mit der Zielsetzung der Begleitung von Expansionsphasen.

"Durch den frühen Verlust eines Elternteils innerhalb meiner Kindheit, habe ich erfahren wie wichtig es ist, auf den starken Rückhalt des sozialen Umfeldes zurück greifen zu können - dies möchte ich im Rahmen der freddy fischer stiftung nun gezielt zurück geben.
Ein jedes Lächeln eines Kindes beweist uns, dem Ziel ein kleines Stück näher gekommen zu sein."

 

Simone Storch

geboren 1965 in Leipzig studierte Schauspiel an der Theaterhochschule in Leipzig und stand viele Jahre auf der Bühne und vor der Kamera. Als zweifache Mutter plante und organisierte sie später Tourneen und Veranstaltungen und arbeitete in der freien Wirtschaft unter anderem als Projektmanagerin für Unternehmenskommunikation.

"Durch meine Arbeit beim FORUM für Automatenunternehmer in Europa e.V. habe ich Freddy kennengelernt, der mich für das Projekt "Schule auf Rädern" in Berlin-Marzahn begeistern konnte. Die freddy fischer stiftung setzt sich für sozial Benachteiligte ein, von denen es in unserem reichen Deutschland leider immer noch zu viele gibt, und das nicht nur mit Worten, sondern Taten. Und es ist wirklich so: Immer wenn ich Freddy und seiner Frau begegne, versuchen sie Menschen zu gewinnen, die sie in ihrem Anliegen unterstützen. Das ist Einsatz!"

  

Silke Liese
Christina Wiedeholz

geb. 1982 in Essen. Nach Abitur und Ausbildung, bin ich jetzt tätig als selbständige Grafik- und Webdesignerin. Durch meine jahrelange Erfahrung in der ehrenamtlichen Jugendarbeit weiß ich, wie wichtig es ist, Kindern soziale Strukturen und Unterstützung für ihre Entwicklung zu gewährleisten. Die freddy fischer stiftung erkennt die sozialen Missstände unserer Gesellschaft und macht diese der Öffentlichkeit bewußt, so dass gegen die Probleme in konkreten Projekten gezielt vorgegangen werden kann. Den Kindern wird somit der Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft geebnet. Durch die Mitarbeit an dem Projekt Kulturhauptstadtbewohner möchte ich diese Stiftungsarbeit unterstützen.
"Kinder erleben nichts so scharf und bitter wie Ungerechtigkeit."
Charles Dickens

  

Silke Liese
Lea Kolberg

geb. 1995, Schülerin der 11. Klasse in Gelsenkirchen.
Durch meine Mutter, die in einer Jugendeinrichtung tätig ist, bin ich schon früh darauf aufmerksam gemacht worden, dass nicht jedes Kind dieselben Chancen im Leben hat. Seit 2 Jahren helfe ich intensiv mit - gebe anderen Kindern Nachhilfe, helfe bei den Schulaufgaben und mache 1 x in der Woche ein Spiel- und Bastelangebot. Die freddy fischer stiftung unterstützt verschiedene Projekte in der Einrichtung. Besonders beeindruckt hat mich aber, dass Freddy und Stefanie Fischer oft hier waren und sich ein Bild von der Einrichtung, den Menschen und besonders den Kindern, die dringend Hilfe und Unterstützung benötigen, gemacht haben. Kinder sind die Zukunft! Jedes Kind hat das Recht auf Bildung und Kultur!

  

Silke Liese
Silke Liese

geb. 1967, nach Abitur, Studium der Pädagogik, Germanistik und Kunstwissenschaften in Berlin. Seit 1993 lebe und arbeite ich, im familieneigenen Unternehmen, in Bochum. Ich bin Mutter eines Sohnes.
 
"Jede Sekunde wird eine Menschenseele in die Welt geboren. Ein neues Licht wird angezündet, ein Stern, der vielleicht ungewöhnlich schön brennen wird, der jedenfalls sein eigenes, nie gesehenes Spektrum hat…" M.A. Nexö "Ditte Menschenkind"
 
…diesen "Seelen" hilfreich zur Seite zu stehen war mein Anliegen als
Lehrerin, daher kann ich mich mit den Zielen der freddy fischer stiftung
sehr gut identifizieren und unterstütze gern deren Umsetzung.

  

Silke Liese
Xiu-Yu Ni

geboren 1977 in Battambang/ Kambodscha, aufgewachsen im Ruhrgebiet in vertrauter Verbindung zu den Wurzeln, nach Abitur und Banklehre sowie berufsbegleitendem Studium, langjährige Berufserfahrung im Bankensektor, inzwischen Vertriebsleiterin der Deutschen Bildung Capital GmbH, bekennende und praktizierende Buddhistin und Christin.
 
"Die Zukunft der Menschen sind unsere Kinder und deren Bildung. Der schlechteste Weg, den man wählen kann, ist keinen zu wählen oder einen Weg zu wählen ohne Bildung! Bildung ist die Zukunft der Menschen. Deshalb müssen wir für eine gute Bildung unserer Kinder sorgen. Entscheidend hierbei ist es, nicht nur darüber zu reden, sondern auch einfach zu handeln und zu helfen. Mit mehr Menschen wie Freddy Fischer und den Mitarbeitern dieser Stiftung wäre die Welt ein wenig besser für alle. Deshalb helfe auch ich aktiv mit, eine Zukunft mit Bildung für Kinder zu gestalten."

  

Franziska Niehaus
Franziska Niehaus

geb. 1993 in München, lebe ich nun in Hamburg und gehe in die 10. Klasse des Sophie-Barat-Gymnasiums.

Ich freue mich, dass ich durch Freddy Fischer die Möglichkeit habe, auch in unserem Land benachteiligten Kindern zu helfen, da ich für meine Zukunft plane, Jura zu studieren um wirkungsvoll unsere Gesellschaft mit zu verändern. Dabei geht es mir um Werte wie Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Mitgefühl und Toleranz".

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."
Mahatma Gandhi

Nach diesem Vorsatz versuche ich schon jetzt mein Leben zu gestalten da ich – im Gegensatz zu vielen anderen Kindern - das Glück hatte, behütet und mit viel Liebe aufzuwachsen.

  

Tina Sabounati
Thorsten Saat

geb. 1987 in Essen, lebe in Essen, Abitur am Don-Bosco-Gymnasium, befinde mich zurzeit im Lehramtstudium.

Ich würde von mir selber behaupten, dass mich der schulische Werdegang am Don-Bosco-Gymnasium geprägt hat. Da ich selber das Glück hatte, in einem gesunden und starken sozialen Umfeld aufzuwachsen, möchte ich mich heute dafür einsetzten, dass vielen anderen diese Möglichkeit auch geboten werden kann. Ich hoffe, dass wir mit dem Projekt "Kulturhauptstadtbewohner" dazu beitragen können etwas zu verändern. Durch die freddy fischer stiftung wird mir eine gute Möglichkeit geboten mit meinem Engagement etwas zu bewegen.

"Die Zeit ist schlecht? Wohlan. Du bist da sie besser zu machen."
Thomas Carlyle

  

Tina Sabounati
Tina Sabounati

geboren in Teheran, aufgewachsen in Düsseldorf, nach Abitur, Studium der Rechtswissenschaften und jetziger Tätigkeit als Sport- und Eventmanagerin, kann ich mich glücklich schätzen sagen zu können:
Ich habe meine Chancen genutzt!
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es ist, dass Kinder und Jugendliche Menschen in ihrer Umgebung haben, die ihnen dabei helfen, bestehende Chancen zu sehen und zu nutzen, Menschen, die Chancen für sie schaffen und ihnen die nötige Motivation und den Halt geben ihren Weg in eine bessere Zukunft zu gehen. Ich selber hatte das Glück solchen Menschen begegnet zu sein und möchte dies jetzt zurückgeben.

Ich glaube daher an die freddy fischer stiftung und unterstütze sie gerne in ihren Aktivitäten und hoffe, dass noch viele Menschen dies tun werden, denn man sollte eines nicht vergessen:

"Es gibt keine große Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt." Albert Einstein