Weltkindertag 20.09.2016

EIN TAG UM AUF DIE RECHTE DER KINDER AUFMERKSAM ZU MACHEN!!
Wir sollten die Augen nicht mehr verschließen.

Die Bertelsmann Studie: Kinderarmut in Deutschland, hat mich letzte Woche tief berührt und sollte alle Deutschen wachrütteln. Es ist ein Skandal, dass in unserem Land circa 2.000.000 Kinder in relativer Armut leben. In NRW ist jedes fünfte Kind, im Ruhrgebiet jedes vierte Kind und in Essen, dem Sitz unserer Stiftung, sogar jedes dritte Kind betroffen!!!

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2016/september/kinderarmut-in-deutschland-waechst-weiter-mit-folgen-fuers-ganze-leben/

Kinderarmut ist im reichsten EU-Mitgliedsland ein Massenphänomen geworden. Diese relative Armut bewirkt vor allem, dass Kinder ausgegrenzt werden!

In den Jahren 2011 bis 2015, wo eine wirtschaftliche Erfolgsmeldung die nächste gejagt hat, haben die Zahlen sogar noch zugenommen. Vor den ökonomischen Schlagzahlen Deutschlands haben viele Länder Respekt, aber dieses Deutschland ist nicht in der Lage einen Teil der betroffenen Kinder aus der Armutsspirale herauszuholen, das ist ein Skandal!

Hier ist sicher die Politik gefordert, aber auch breites bürgerliches Engagement angesagt um möglichst vielen unseren Kindern eine Zukunft zu geben die würdig ist!
Bitte schaut genau hin in eurer Umgebung, in eurem Kiez und engagiert euch, um diesen verlorenen Kindern zu helfen!!!

Wir engagieren uns seit 2008 für diese Kinder!!!

Mit einem herzlichen Glück auf! für die Zukunft unserer Kinder
Freddy Fischer

Worte von unserem Friendraiser Michael Paßon anlässlich des Weltkindertages

"Heute ist Weltkindertag im wohlhabenden Deutschland. Überall auf der Welt leiden die Schwächsten der Gesellschaft unter Gewalt, Hunger, Verwahrlosung. Meist sind es die Kinder! Liebe Freunde, wir müssen leider gar nicht so weit gucken. Vor unseren Haustüren im Ruhrgebiet und am Niederrhein lebt bereits jedes fünfte Kind in Armut, jedes vierte ist von Armut bedroht.

Ich bin froh, glücklich und stolz, die Chance zu haben, meinen Teil dazu beitragen zu können, dieses Problem nach Kräften zu bekämpfen. Als Beirat in der freddy fischer stiftung, als Geschäftsführer des Vereins "Klartext für Kinder - Aktiv gegen Kinderarmut!"

Wir erleben täglich unsere eigene Bertelsmann-Studie. Ausgehungerte Knirpse, die zu Dutzenden unsere mobile Kindertafel besuchen, Kids, deren Eltern den Beitrag zur Sportbrille nicht zahlen können oder die vor Klassenfahrten "krank" werden, weil sie kein Taschengeld haben. Es fehlt am Selbstverständlichsten in Mitteleuropa.

Und: Es sind längst nicht mehr nur die bildungsfernen Schichten, die ihren Kindern eine würdige Entwicklung nicht ermöglichen können. Die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung produziert zunehmend Doppelverdiener, für die es trotzdem nicht reicht. Oder Alleinerziehende.

Es gibt keine Schuldfrage, höchstens diese: "Welche Schuld tragen die Kinder?"

Also: Schaut her und übernehmt Verantwortung. Mit Wort, Tat und Spenden. Eigentlich ist jeder Tag Weltkindertag!"

Michael Passon