ZickZack Stiftung

Die Zick Zack Stiftung ist treuhänderische Stiftung der freddy fischer stiftung.

Die ZickZack Stiftung wurde im Frühjahr 2013 in Essen gegründet. Sie setzt sich für benachteiligte Menschen und deren Akzeptanz in unserer Gesellschaft ein und möchte Kindern und Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien Hilfestellungen in verschiedenen Lebenslagen bieten.

Das primäre Ziel der Stiftung ist Chancengleichheit und die uneingeschränkte Teilnahme aller an der Gemeinschaft sowie am gesellschaftlichen und kulturellen Leben.

Insbesondere durch die aktuelle Diskussion über nicht asylberechtigte Wirtschaftsflüchtlinge, legt sie ihren Schwerpunkt in den als sicheres Herkunftsland geltenden Senegal.

Der Senegal gilt in der EU als „Sicheres Herkunftsland“. Asylanträge von Senegalesen werden in der EU abgelehnt.

 

Hintergrund:
60% der Menschen im Senegal leben unterhalb der Armutsgrenze. Als Folge der mangelnden Bildung und der daraus resultierenden Perspektivlosigkeit flüchten immer mehr Menschen aus ihrer Heimat in eine ungewisse Zukunft, weil sie ihre Familien nicht mehr ernähren können. Viele von ihnen sterben auf ihrem Weg durch die Sahara oder über das Mittelmeer. Nur die Allerwenigsten schaffen es, die in der Heimat verbliebenen Verwandten aus der Ferne zu ernähren. Zurück bleiben meist Frauen und Kinder ohne Bildung, ohne Perspektive, ohne Väter, ohne Männer. Eine ganze Generation ausgewanderter junger Männer fehlt. Die Frauen führen beinahe sämtliche Arbeiten durch und die Kinder werden sich selbst überlassen. Ihr Lebensweg ist von klein auf vorgezeichnet und bietet keinen Ausweg, außer der Flucht aus ihren Heimatdörfern.

Aus dem Bedürfnis heraus, dauerhaft und direkt der fortschreitenden Verarmung im Senegal entgegenzuwirken, hat sich die ZickZack Stiftung zum Ziel gesetzt, die Abwanderung aus dem senegalesischen Dorf Betenti zu verringern. 

Die ZickZack Stiftung verfolgt dazu u.a. zwei langfristig angelegte Projekte im Senegal: Die Dankutoo school-4-life und das Mikrofinanzprojekt Dankutoo fund-4-life.

Dankutoo bedeutet in „Mandinka“, einer der am meisten gesprochenen Sprachen Westafrikas, so viel wie „Zusammenschluss zweier Dörfer zu einem stärkeren“. Und genau das möchte sie erreichen: Eine Fusion des afrikanischen Wissens und der Ressourcen vor Ort mit westlichem Wissen und Ressourcen aus unserer Heimat.

Weitere Informationen:
» ZickZack Stiftung
» dankutoo4.life