RETTUNGSBOOT FÜR DIE MS DIABOLO :: DAS JUGENDBOOT UND DIE FREDDY FISCHER STIFTUNG ::

Private Stiftungen dienen nicht selten als „Schutzschirm“ oder als „Rettungsanker“ für soziale Projekte, die auf Unterstützung von außen angewiesen sind.

Das Essener Jugendboot „Diabolo“ benötigt jedoch keinen symbolischen Rettungsanker, sondern ein echtes Rettungsboot, damit es bald wieder mit vielen Kindern und Jugendlichen auf große Fahrt gehen kann.

Derzeit liegt die MS Diabolo am Baldeneysee und wird umfangreich restauriert. Die meisten Arbeiten erledigen junge Menschen, die keine Ausbildung bzw. Arbeitsstelle erhalten haben und somit auf diesem Wege aus- und weitergebildet werden.

Ein Kinderheim und die Diakonie haben schon angefragt, um nach der Fertigstellung mit dem Jugendboot für eine therapeutische Fahrt in See zu stechen.

Aus Sicherheitsgründen muss immer ein Rettungsboot mit Außenborder an Bord sein. Die freddy fischer stiftung hat Jugendboot Essen e.V. (dem gemeinnützigen Träger dieses Projekts) daher eine „Rettungboot-Spende“ zugesagt.

Wir freuen uns auf den ersten teuflischen Törn und wünschen der MS Diabolo stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel!

Glück auf und liebste Grüße von
Eurer freddy fischer stiftung