Don Bosco Club, Essen

JAHRESBERICHT 2016 :: Susanne Bier, Leiterin des Don Bosco Clubs in Essen-Borbeck, berichtet über den Club.

Was ist passiert, wie sind die Aussichten?
» Lesen Sie hier den Jahresbericht 2016 als PDF-Datei!

Wenn Ihnen dieses Projekt gefällt, denken Sie an unser Motto:
Gemeinsam Gutes tun, helfen Sie mit!
Unterstützen Sie uns und somit den Don Bosco Club, damit Susanne Bier und ihr Team diese wichtige Kinder- und Jugendhilfe weiterführen kann!
Jede Spende für die Unterstützung unserer Arbeit ist willkommen. Wir können mehr erreichen, wenn viele Hände helfen. Wenn Sie uns unterstützen wollen, überweisen Sie bitte auf das untenstehende Konto.

Nennen Sie uns auch Ihren Namen und Anschrift, damit wir Ihnen eine Spenden­bescheinigung zusenden können. Zuwendungen an Stiftungen sind steuerlich absetzbar.

Spendenzweck: Don Bosco Club Essen
Sparkasse Essen, IBAN DE08 3605 0105 0000 1751 25, BIC SPESDE3EXXX

Projektbeginn: Ende 2008

Einsatz der Spendengelder:
einmalig: 


  • Sanierung des Hauses
  • Einrichtung des Hausaufgaben-/Spielraums (2006)
  • Bau des Abenteuerspielplatzes

dauerhaft:

  • 
„Immersatt“ – tägliche 
Mittagstafel für rund 20 Kinder und Jugendliche mit anschließender Hausaufgabenbetreuung und Abendessen für rund 40 Kinder
  • Kosten Boxprojekt
  • Ausstattung/Unterstützung 
Don Bosco Breakdancer & Don Bosco Dancer

WAZ, 24.09.2015, Stiftungstag

Freddy Fischer, ein Stifter mit Herz und Schlagkraft

Tue Gutes und sprich mit Freunden darüber: Der Essener Unternehmer Freddy Fischer hat für seine Stiftung so schon viele Mitstreiter gefunden.
» Artikel lesen

Seit dem 31.01.1974 findet die offene Jugendarbeit der Salesianer im Don-Bosco-Club an der Wolfsbankstraße in Essen statt. Der Club ist mit seinen 1.200 qm eine der größten Kinder- und Jugendeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen.

Als "Haus der offenen Tür" richtet er sein Angebot an alle Kinder und Jugendliche von 5 bis 27 Jahren. Susanne Bier und ihr Team betreuen täglich ca. 150 Mädchen und Jungen. Ihre Arbeitsschwerpunkte: Lebenshilfen, Freizeitgestaltung, Bildung und Sport.

Zusammen mit der Ursula und Klaus Metzelder-Stiftung und der Christoph-Metzelder-Stiftung wurde Ende 2008 das Projekt "Immersatt" ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den Club in seiner Jugendarbeit langfristig unterstÜtzen zu können. "Immersatt" bietet den Kindern und Jugendlichen ein tägliches warmes Mittagessen für ca. 20 Kinder, das von Mitarbeitern des Clubs zubereitet wird. Anschließend findet die Hausaufgabenbetreuung statt. Durch die regelmäßige Förderung und die tägliche Teilnahme konnten bei vielen Kindern die Schulleistungen deutlich verbessert werden - im Schnitt um 1,9 Noten.

Das Angebot wird durch ein Abendessen erweitert, an dem ca. 40 Kinder regelmäßig teilnehmen. Das Besondere: die Kinder kaufen mit einem Betreuer ein und lernen so günstige und gesunde Nahrungsmittel kennen, die sie anschließend selbst zubereiten und gemeinsam essen. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Förderung ist die Unterstützung der Freizeitgestaltung: die Stiftung fördert das Boxtraining im Club, die Don Bosco Dancer und Breakdancer.

Wie effektiv und erfolgreich die Arbeit von Susanne Bier und ihrem Team ist zeigt das Beispiel von Bonny: In diesem Jahr hat die erste Schülerin, die seit ihrer Kindheit regelmäßig im Club zu Besuch war, ihre Hochschulreife erreicht und beginnt ein Innenarchitekturstudium an der Universität in Düsseldorf.

 
"Ich bin Bonny und 20 Jahre alt. Dieses Jahr habe ich mein Abitur bestanden und mein größter Wunsch war es, direkt danach Architektur zu studieren. Ich bekam den Studienplatz und freute mich sehr darüber, das einzige, was mir Sorgen machte, war meine finanzielle Situation.Doch Dank der freddy fischer stiftung, welche mich in den finanziellen Angelegenheiten, wie Kosten für Material, unterstützt, gehe ich nun meinem Ziel entgegen und studiere Architekur."

Vor zwei Jahren wurde mit Hilfe der Stiftung ein Boxraum eingerichtet. Studien haben bestätigt, dass Schüler nach dreimonatigem Boxtraining ein signifikant weniger aggressives Verhalten zeigen, als ihre nicht boxenden Mitschüler. Im Boxraum können die Kinder und Jugendlichen ihre Agressionen in gelenkten Bahnen ausleben. Hier wird besonders Wert auf die Einhaltung von Regeln, auf die Steigerung der Konzentration sowie die Förderung von Disziplin gelegt.

Neue Fußball-Trikots für den Don Bosco Club

Einmal jährlich treffen sich ca. 1.500 Jugendliche der verschiedenen Don Bosco Einrichtungen zu einem gedanklichen und sportlichen Austausch bei den Salesianischen Jugendspielen. Dieses Jahr wird das Treffen in Krakau sein. Die Don Bosco Einrichtung Essen-Borbeck nimmt u.a. an den Fußballspielen teil. Natürlich wird ein einheitliches Outfit benötigt. Dank der "Schulengel" Spende, konnten wir entsprechende Trikots finanzieren. Wir wünschen den Jugendlichen sportlichen Erfolg, viele neue Freunde und bedanken uns bei "Schulengel" für diese Initiative.