AUSBILDUNG FÜR LERNBEHINDERTE MÄDCHEN – JUGENDBILDUNGSSTÄTTE HAUS DON BOSCO CALHORN/OLDENBURG

 

Das Haus Don Bosco in Calhorn ist eine Jugendbegegnungs- und Jugendausbildungsstätte die Einrichtung steht unter dem Leitmotto: Zwischen Moor & Meer – bei uns bist Du wer! Pater Otto Nosbisch erklärt seine Einrichtung mit folgenden Worten: „Wie Don Bosco begeben wir uns mit einem jeden auf Entdeckungsreise, damit jeder seinen Selbstwert erkennen und Zuversicht für ein gelingendes Leben bei uns „tanken“ kann.

Dabei setzen wir auf eine familiäre Atmosphäre und eine von Herzen kommende Gastfreundschaft.“ So entstand auch der Grundgedanke für das neue Projekt: Ausbildung für lernbehinderte Mädchen, das wir gemeinsam mit Pater Nosbisch und seinem Team auf den Weg bringen möchten. Wir wollen lernbehinderten Mädchen die Möglichkeit zu einer Ausbildung als Hauswirtschaftsgehilfin oder Hauswirtschafterin geben.

Die Jugendbildungsstätte eignet sich hierfür – laut Arbeitsamt – besonders, weil in einem kleinen und daher auch geschützten Rahmen alle Möglichkeiten für diese Ausbildung vorhanden sind. Die jungen Frauen werden alle notwendigen Ausbildungsabschnitte in einer familiären Situation leisten können. Kochen, Tische eindecken, Hausputz, Betten beziehen, Einkauf, Abrechnung etc. sind unter Anleitung einer Ausbilderin, die bei uns angestellt ist, gewährleistet. Für die Zielgruppe lernbehinderter junger Frauen haben wir uns entschieden, weil es  unserer Grundsatzstrategie entspricht, durch Bildung das Leben und die Zukunft von jungen Menschen positiv zu gestalten.

 

Haus Don Bosco, Calhorn
Haus Don Bosco, Calhorn, Pater Otto Nosbisch (li.)