BLAUE HAND, AWO KOBLENZ

Benefiz-Kunstauktion: Am 20. September 2012 fiel der Hammer
Kinder helfen Kindern mit ihrer Kunst: Malen, Zeichnen, Sprühen - In nur 2 Wochen entstanden über 100 Kunstwerke für das Kunstprojekt der „Blauen Hand“ auf Fort Asterstein. Insgesamt kamen mehr als 3.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

» Impressionen von der Benefiz-Auktion und weitere Informationen

» Koblenzerleben - Die Zeitung, Artikel vom 24.08.2012, PDF-Dokument lesen

» zur Webseite koblenzerleben.de

Schon längere Zeit sind Sandra und Pit Arndt, ein Unternehmer-Ehepaar aus Koblenz, auf der Suche nach Hilfsmöglichkeiten im Kinder und Jugendbereich, ähnlich wie die freddy fischer stiftung mit dem Kunstprojekt der Freien Schule Essen-Katernberg, aufgestellt ist.

So wurden sie auf die Organisation "Blaue Hand", eine Jugendeinrichtung der AWO Koblenz, die sich um die Belange benachteiligter Kinder und Jugendlicher in der Region Koblenz bemüht, aufmerksam. Genau so etwas hatten sie sich vorgestellt.
Die "Blaue Hand" wurde vor etwa 2 Jahren von der AWO Koblenz, unter dem Motto "Menschen helfen Menschen", gegründet.

In Anlehnung an "Menschen helfen Menschen" zielt das Motto von Sandra und Pit Arndt auf "Kinder helfen Kindern". Sie unterstützen in einer Sommer-Ferienfreizeit auf dem Koblenzer Fort Asterstein, etwa 150 Kinder und Jugendliche, unter professioneller künstlerischer Anleitung von Anja Schindler Bilder, Collagen, Skulpturen, insbesondere zum Thema "Weltkulturerbe Mittelrheintal" zu erstellen. Außerdem werden für die jungen Künstler inspirierende Touren zu den Burgen und Sehenswürdigkeiten im Mittelrheintal organisiert.

Material und Werkzeuge wurden von dem Unternehmer-Ehepaar bereits zur Verfügung gestellt. Die Kunstwerke werden im Herbst in verschiedenen Ausstellungen u.a. im Koblenzer Stadttheater wie auch im Löhr-Center versteigert und verkauft. Die Erlöse fließen wiederum der "Blauen Hand" zu. Nach den Sommerferien soll das Projekt in den Räumen der BLAUEN HAND fortgeführt werden. Aber nicht nur die künstlerische Seite der Kinder und Jugendlichen soll gefördert werden, sondern auch die Schulausbildung soll, durch gezielte Hausaufgabenbetreuung, gefördert werden.

Die Hausaufgabenbetreuung soll von derzeit 2xwöchentlich auf täglich ausgeweitet werden. Aber natürlich benötigt man hierzu einen gut gefüllten Topf mit Geld. So nahm Pit Arndt seinen 50. Geburtstag und 20 Jahre erfolgreiche Vorstandsarbeit im DAGV zum Anlass auf Geschenke zu verzichten und stattdessen Spenden von den Gratulanten zu erbitten. Dieses ist der Grundstein für die oben beschriebenen Arbeiten und Zuwendungen. Aber um diese Aktion langfristig und nachhaltig zu unterstützen, werden natürlich weiterhin regelmäßig Gelder benötigt.

Auch Sie können diese vorbildliche Aktion mit weiteren Spenden an die:

freddy fischer stiftung
Gallinat Bank Essen, BLZ 36010600
Konto-Nr. 710711712
Betreff: Sandra & Pit Arndt / Blaue Hand
unterstützen.

Über den Fortgang des Projektes werden wir regelmäßig berichten.

weitere Informationen:

» KoblenzerLeben

» games & business

» awi

Kein Flashplayer gefunden

Zur Wiedergabe der Mediainhalte benötigen Sie den Adobe Flashplayer.